Nur 4 Punkte beim Heimspielsonntag

SG Dirmingen-Berschweiler 2 gewinnt deutlich mit 6:0 gegen die SF Güdesweiler 2
Der Spieltag am vergangenen Sonntag war durch mehrere Ausfälle geprägt, sodass für die zweite Mannschaft eine komplett neue Elf auf dem Platz stand. Dennoch war die Kampfbereitschaft und der Siegeswille von beginn an spürbar. Kaum wurde auf dem Belker angepfiffen, konnte Jannis Plein nach einer Ecke die 1:0-Führung markieren. Wenig später erhöhte Leon Pistorius zum 2:0 für unsere SGDB. Nach etwa einer halben Stunde baute Marius Bohr die Führung aus. Einen klaren Handelfmeter konnte die Meiser-Elf nicht verwerten, sodass es mit 3:0 in die Pause ging. Anschließend plätscherte die Partie vor sich hin, wenngleich die Gegner keine Torchancen hatten. Erst in der 60. Minute, nach einem erneuten Treffer von Leon Pistorius nahm das Spiel wieder Fahrt auf. Jannis Plein netzte kurz darauf ebenfalls zum zweiten Mal an diesem Tag. Mit dem 6:0 in der 83.Minute trug sich Max Klein noch in die Torschützenliste ein und erzielte den Schlusstreffer.

Trotz klarer Favoritenrolle nur Remis gegen Tabellenvorletzten aus Ottweiler.
Unsere erste Mannschaft dominierte das Spiel gegen die FSG Ottweiler/Steinbach 2. Bereits in der zweiten Minute wurde man der Favoritenrolle gerecht und ging durch Simon Naumann mit 1:0 in Führung. Die anschließenden Chancen blieben erfolglos, sodass das Spiel etwas abflachte. Die Partie war nun durch zunehmende Fouls und Fehlpässe geprägt, weshalb es mit einer knappen Führung in die Halbzeit ging. Nach dem Seitenwechsel wollten unsere Jungs nachlegen und weitere Torchancen kreieren, doch die Abwehr der Gäste konnte immer ein Bein dazwischen stellen. Nach 55 Minuten kamen die Gegner dann erstmals mit einer Ecke vors Tor – und es kam, wie es kommen musste: Der Eckball konnte nicht sauber geklärt werden, sodass das Runde letztlich im Netz unserer SG zappelte... 1:1. Trotz 80% Ballbesitz gelang es der Meyer-Elf nicht, einen weiteren Treffer zu erzielen und sich für die bisherigen Leistungen zu belohnen. Die Partie endete mit 1:1.

Zweite erzielt Remis

Erste wird Favoritenrolle gerecht

Die Zweite traf im Auswärtsspiel auf den TuS Hirstein. Das kampfbetonte Spiel ließ bis kurz vor der Halbzeit auf Tore warten. In der 41.Minute ging unsere SG durch ein Eigentor in Führung und somit in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel erzielte die Heimmannschaft schnell den Ausgleichstreffer, bevor in der 65.Minute (laut fußball.de ein erneutes Eigentor – für uns war der Torschütze ganz klar Kevin Meiser) das 1:2 für unsere Elf erzielt werden konnte. Kurz darauf musste sich die SG aufgrund einer Roten Karte in Unterzahl beweisen, was bis zur 86. Minute gelang. Dann fiel jedoch abermals durch ein Eigentor der Ausgleich zum 2:2 Endstand.


Die Meyer-Elf war in Namborn zu Gast. Als Favorit ging unsere SG in das Spiel, jedoch musste zunächst Torhüter Pees hinter sich greifen. In der 23.Minute gingen die Gastgeber in Führung.. Wenig später war es Timon Baltes, der den Treffer egaliserte und zum 1:1 ausglich. Kurz vor der Pause konnte dann Ramon Klein auf 1:2 für unsere SG erhöhen. Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber dann jedoch wieder am Zug und konnten den 2:2 Ausgleich herstellen. Nach dem Doppelwechsel kam frischer Wind in das Spiel der SG, sodass die Schlussphase dem Favoriten galt. In der 77. gingen wir durch Naumann erneut in Führung. Anschließend holte Simon Plein zum Doppelschlag aus – in der 82. erzielte er das 2:4, um wenig später den 2:5 Endstand zu markieren.

Mit diesem Sieg platziert sich die Meyer-Elf auf dem sechsten Rang und baut die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Wir freuen uns auf das Heimspiel gegen die FSG Ottweiler/ Steinbach II. Beim Tabellen Fünfzehnten müssen ebenfalls drei Punkte her!

Nur ein Punkt am letzten 

Spieltag des Jahres! 

Nach den erfolgreichen letzten Wochen mussten beide Mannschaften einen kleinen Dämpfer einstecken. Unsere erste Mannschaft verlor gegen einen eigentlich schwachen Tabellenführer aus Urweiler mit 3:0. Ein kurioses Freistoßtor und ein individueller Abwehrfehler brachten die Gäste schon in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße. Trotz der Bemühungen in der 2. Halbzeit wollte der Ball nicht ins Tor der Gäste, sodass unsere Jungs mit fortlaufender Zeit immer nervöser wurden. Das führte letztendlich auch zum glücklichen 3:0 der Gäste.
Unsere Zweite startete hingegen perfekt in ihr Spiel. 2 schnelle Tore durch Luca Grob und Leon Pistorius brachten unsere kämpferisch starken Jungs in Führung. Danach verpasste man es nachzulegen und musste das 2:1 ebenfalls durch einen kuriosen Freistoß hinnehmen. Nachdem man wieder einige Hochkaräter liegen ließ, schossen die Gäste aus Sötern nach einem Abwehrfehler (wie die Gäste aus Urweiler) das 2. Tor. Unsere Männer glaubten weiterhin an den Sieg, das Runde wollte aber einfach nicht mehr ins Eckige. Parallelen zum Hinspiel waren erkennbar, obwohl man ein mehr als deutliches Chancenplus hatte, muss man sich mit einem Punktverlust abgeben.
Nach den Spielen zeigten die Jungs aber wieder was die SGDB ausmacht. Man gewinnt zusammen und verliert zusammen! Also wurden noch einige gesellige Stunden im Clubheim und in anderen Gaststätten verbracht. Im Endeffekt waren alle Spieler froh, die Hinrunde fertig spielen zu können!

In der Pause zwischen den Spielen wurde unser langjähriger Kapitän und Spielertrainer Stefan Darsch verabschiedet, der seine Fußballkarriere aus privaten Gründen auslaufen lässt. Mit ihm als Kapitän wurden wir Meister in Kreis- und Bezirksliga und als Trainer war er maßgeblich an den Erfolgen der letzten Jahre beteiligt.
Wir wünschen dir alles Gute für die Zukunft Steff und sind sicher, dass wir dich bald wieder mit einem Bier und einer Rostwurst bei uns auf dem Sportplatz begrüßen dürfen!!

Bericht: VFB Berschweiler

Bitterer Punktverlust in Hasborn!

Am Ende eines spannenden Spiels stand es 2:2. Doch fangen wir vorne an. Unsere SG kam gut aus der Kabine und konnte bereits nach 4 Minuten in Person von Simon Plein mit 0:1 in Führung gehen. Auch danach zeigte sich die Meyer/Darsch-Elf konzentriert und ließ hinten wenig zu und konnte sich selbst gelegentlich Chancen erspielen. Gegen Mitte der ersten Hälfte wurde der Gastgeber dann etwas stärker. In der 30. Minute war es dann passiert: Hasborn konnte durch ein abseitsverdächtiges Tor ausgleichen. Anschließend neutralisierten sich beide Teams etwas, wobei wir durch Matthias Plein wieder in Front gehen konnten. So ging es mit 2:1 in die Halbzeit. 
Nach der 8-minütigen Halbzeitpause erlebten die zahlreiche Zuschauer weiterhin ein munteres und ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Während der SVH zur Schlussoffensive ansetzte, konnten unsere Männer immer wieder über Konter gefährlich werden. Dabei liefen wir in den letzten 20 Minuten 4 Mal alleine aufs Tor. Der Ball wollte aber einfach nicht rein. In der letzten Minute sah ein Spieler der Gastgeber nach einem harten Foul die gelb-rote Karte. Alle Zuschauer dachten, dass das die letzte Aktion war. Doch dann kam noch ein langer Ball in Richtung des Tors von Steven Pees und Hasborn konnte den Last-Second-Treffer erzielen. 

So steht am Ende ein 2:2, das sich eher wie eine Niederlage anfühlt. Wir hatten zahlreiche Chancen den "Sack zuzumachen", konnten sie jedoch nicht nutzen und fahren mit einem Punkt nach Hause.

Umkämpfter Auswärtssieg der SGDB gegen Peterberg

Unsere erste Männermannschaft traf am Donnerstagabend (14.10.21) in Braunshausen auf die Spielgemeinschaft aus Peterberg. In einem umkämpften Spiel konnte unser Team drei Punkte mit nach Hause nehmen. Bereits in der 11. Minute gelang durch Patrick Wagner die frühe Führung. Noch vor der Pause nutze dann Robin Neuhardt die Chance und erhöhte auf 0-2 für die SGDB. Kurz nach dem Seitenwechsel mussten wir dann den Anschlusstreffer der Gastgeber hinnehmen. Durch einen verwandelten Elfmeter in der 80. Minute war es dann Ramon Klein, der die Führung zum 1-3 in einer ausgeglichenen Partie weiter ausbauen konnte. Erneut gelang der SG Peterberg noch der Anschlusstreffer zum 2-3 knapp vor Ende der Begegnung ehe der Schiedsrichter das umkämpfte Spiel abpfiff. Rundum ein gelungener Auftritt unserer Männer, die ihre Torchancen nutzten, während der Gastgeber die ein oder andere liegen ließ.